Stadt Neudenau

Seitenbereiche

Volltextsuche

Neudenauer Archiv

Verlängerung Straßenvollsperrung Möckmühl Ortsdurchfahrt

Sanierung der Ortsdurchfahrt Möckmühl - 18.8.-12.09.2014 Straßenvollsperrung

Die Sanierungsarbeiten an der Möckmühler Ortsdurchfahrt werden folgende Straßen betreffen:
1.    die L 1095, "Züttlinger Straße", ab/vor der Straße/Abzweigung "Waagerner Tal" bis zur Jagstbrücke,
2.    die Jagstbrücke,
3.    ein ca. 60 Meter langes Teilstück der L 1095 in Richtung Roigheim, von der Jagstbrücke bis zum Schinnersturm (runder Turm an der Stadtmauer) und
4.    die L 1025, in Fahrtrichtung Ruchsen, ab der Stadttorkreuzung bis zur Einmündung "Ruchsener Straße" (von Ruchsen kommend).


Ab dem 18.8. - 12.09.2014 wird für alle aufgeführten Bereiche eine Vollsperrung durchgeführt. Im Bereich der Jagstbrücke sind Probleme bei der Betonsanierung nicht ausgeschlossen, weshalb für diesen Bereich evtl. eine dreiwöchige Vollsperrung angekündigt ist. Eine Zu- und Abfahrt in das Gewerbegebiet „Waagerner Tal“ und in das EKZ ist nur über die Boschstraße möglich. Eine Zu- und Abfahrt in die Ruchsener Straße ist nicht möglich, diese Durchfahrt benötigt zudem der Rettungsdienst und die Feuerwehr, für Einsätze jagstaufwärts oder auf der BAB 81. Bitte berücksichtigen Sie unbedingt die beschriebenen Sperrungen bei der Abstellung ihres PKW in dieser Zeit, parken Sie nicht achtlos die Rettungszufahrten zu. Beim Schulzentrum wird ebenfalls gebaut, ab den Abzweigungen Schubert- und Beethovenstraße ist die Lehlestraße gesperrt da in dieser Zeit der Gymnasium-Pausenhof und der Zugangsbereich beim Hausmeisterhaus neu gestaltet werden.
Erreichbarkeit der Geschäfte
Die Geschäfte in der Züttlinger Straße sind in dieser Zeit nicht anfahrbar. Auch für Fußgänger ist der Baustellenbereich nicht passierbar. Wir bitten um Benutzung des Jagststegs. Parkplätze stehen im Haag und im Parkhaus Untere Gasse zur Verfügung. Ein Teilbereich der Einmündungen von der Lampoldshäuser- und der Lehlestraße werden ebenfalls saniert und sind deshalb nicht befahrbar.
Wir weisen nochmals daraufhin, dass es sich um Landesstraßen handelt, somit ist das Regierungspräsidium Bauherr, die Stadt Möckmühl beteiligt sich an der Baumaßnahme mit verschiedenen Sanierungen in diesem Bereich. Weitere Informationen erhalten Sie im Bauamt der Stadt Möckmühl, Tel. 202-23.