Stadt Neudenau

Seitenbereiche

Volltextsuche

Behördenadressen

Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde

Das Zentrum für Kommunikationstechnik und Datenverarbeitung

Das Institut hat die Aufgabe, die Geschichte, Landeskunde und Dialekte der deutschen Siedlungsgebiete in Südosteuropa sowie die zeitgeschichtlichen Fragen von Flucht, Vertreibung und Eingliederung der deutschen Heimatvertriebenen wissenschaftlich zu erforschen und zu dokumentieren.

Das Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde fördert entsprechende Lehrveranstaltungen an den Universitäten, gibt Publikationen heraus und führt wissenschaftliche Tagungen durch.

Zu den Forschungsbereichen gehören neben Geschichte und Landeskunde auch Sprache und Literatur. Diese Schwerpunktsetzung erfordert die Arbeit „vor Ort“ und die Kooperation mit Wissenschaftlern in den Ländern und Regionen des Forschungsgebietes.

Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde

Anschrift:

Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde
Mohlstraße 18
72074 Tübingen
Telefon: 07071/9992-500
Fax: 07071/9992-501
poststelle(@)idgl.bwl.de

Sprechzeiten:

Mo, Di, Mi, Do 9-16 Uhr; Fr 9-12 Uhr

Anfahrtsbeschreibung:

Das Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde liegt am Rand des Universitätsviertels. Zu Fuß: Sie benötigen vom Hauptbahnhof ca. 20 Minuten. Der Weg führt über die Neckarbrücke, durch die Mühl- und die Wilhelmstraße. Mit dem Auto: Wenn Sie über die A 81 kommen, Ausfahrt Herrenberg. Über die B 27 von Stuttgart Ausfahrt Lustnau/Böblingen. Von Reutlingen am Ortseingang auf die B27 in Richtung Stuttgart und dann die nächste Ausfahrt Lustnau/Böblingen. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Vom Hauptbahnhof Tübingen mit den Buslinien 1, 2, 6 und 7. Der Name der Haltestelle lautet Lothar-Meyer-Bau.